Masterstudiengänge

Startseite | Impressum

Master Medieninformatik


Mittlerweile ist es so, dass alle Unternehmen, die in der Medien- und Kommunikationsbranche tätig sind, qualifizierte Mitarbeiter benötigen, die in Abteilungen des Marketing, der Werbung und PR wertvolle Arbeit leisten können. Da es im Arbeitsalltag immer wieder zu wissenschaftlichen Fragestellungen der Medieninformatik kommen kann, ist es wichtig, den Anforderungen dieses Wettbewerbs gerecht zu werden.

Mit dem Masterstudiengang Medieninformatik können Sie spezielle Fertigkeiten im Bereich der interkulturellen Kompetenz ebenso entwickeln wie die Methoden wissenschaftlichen Arbeitens. Außerdem wird beim Masterstudiengang Medieninformatik näher auf die Managementtechniken eingegangen, die Sie dann in Ihrem Berufsleben anwenden können. Neben allgemeinen Qualifikationen, die Sie im Masterstudiengang Medieninformatik an der Wilhelm Büchner Hochschule erwerben können, gibt es auch noch die Möglichkeit, Vertiefungsschwerpunkte zu wählen. Dadurch findet für alle Studenten eine Spezialisierung statt, welche Ihnen im Berufsleben dabei helfen kann, hoch bezahlte Stellen anzunehmen.

Konzipiert wurde der Masterstudiengang Medieninformatik für alle Informatiker, aber auch für Quereinsteiger aus verwandten Fachgebieten, die entweder ein Diplom oder den Bachelorabschluss besitzen. Durch den Masterabschluss erwerben Sie das Recht zur Promotion und haben damit beste Chancen, Karriere in Forschung und Wirtschaft sowie in der Wissenschaft zu machen. Arbeiten Sie durch den Masterstudiengang Medieninformatik beispielsweise als Berater, als Manager, Projektleiter oder Softwareentwickler.

 

Details zum Master Medieninformatik:

Voraussetzungen Zu dem Masterstudiengang Medieninformatik zugelassen werden Sie dann, wenn Sie eine mindestens sechs Semester andauernde akademische Ausbildung im Bereich der Informatik besucht haben und das Gesamtprädikat mit gut bewertet wurde.

Sofern Sie sich für einen Bachelorstudiengang entschieden haben, der sieben Semester andauert, dann können Sie sich Ihre Prüfungsleistungen für den Masterstudiengang Medieninformatik bis zu einem Umfang von 30 Credits anrechnen lassen. Ob dies möglich ist oder nicht, liegt aber in den Händen des Prüfungsausschusses.

Für den Masterstudiengang Medieninformatik ist es nicht erforderlich, spezielle Englischkenntnisse zu besitzen.
Studienbeginn Sie können jederzeit mit dem Masterstudiengang Medieninformatik an der Wilhelm Büchner Hochschule beginnen.
Studieninhalte Der Masterstudiengang Medieninformatik beginnt damit, dass Sie allgemeine Kompetenzen der Medieninformatik erwerben. Dazu gehören die Bereiche Technische Elemente der Medieninformatik ebenso wie Medienkompetenz, Management Neuer Medien, Mathematik und Physik der Medieninformatik sowie 3D-Grafik und Animation.

Beim Studium der Schlüsselkompetenzen rücken die Bereiche Managementtechniken, Methoden wissenschaftlichen Arbeitens, Interkulturelle Kompetenz, Elementare Verfahren der Medieninformatik sowie Anwendungen Künstlicher Intelligenz in den Vordergrund.

Sie wählen beim Masterstudiengang Medieninformatik auch drei aus sechs Wahlpflichtmodulen, zu denen Mediendesign, Medienproduktion, Medientechnik, Internationales Medienmanagement, E-Business sowie ERP und Business Intelligence gehören.

Bevor der Masterstudiengang Medieninformatik abschließt, widmen Sie sich auch dem Projektstudium, indem Sie Ihr Wissen in den drei im Wahlpflichtbereich ausgewählten Module vertiefen und eine Projektarbeit ablegen. Abgeschlossen wird das Studium dann mit der Masterarbeit inklusive Kolloquium.
Studiendauer Der Masterstudiengang Medieninformatik an der Wilhelm Büchner Hochschule dauert vier Leistungssemester und damit 24 Monate.
Abschluss Nach erfolgreichem Ablegen der Prüfung im Masterstudiengang Medieninformatik erwerben Sie den akademischen Grad Master of Science (M. Sc.).
Berufsbild Absolventen des Masterstudiengangs Medieninformatik können sich darauf freuen, dass ihnen auf dem Arbeitsmarkt eine große Nachfrage zuteil wird. Immerhin werden sie für anspruchsvolle Aufgaben im Bereich Informatik und digitale Medien vorbereitet und erwerben außerdem qualifizierte IT-Management-Fähigkeiten. Eingesetzt werden können Sie nach dem Masterstudiengang Medieninformatik beispielsweise in der Medienindustrie im Print- und Non-Printbereich, aber auch in einem Unternehmen im Netzwerkbereich oder in einem Industrieunternehmen, in welchem Sie große Softwaresysteme anwenden. Darüber hinaus wird Ihnen der Zugang zum höheren Dienst in der öffentlichen Verwaltung ermöglicht.
Service Jeder Student erhält beim Masterstudiengang Medieninformatik die Möglichkeit, die Regelstudienzeit von 24 Monaten bei diesem Studiengang kostenlos um 12 Monate zu verlängern. Außerdem gibt es keine Zwangspausen durch Semesterferien. Die Studenten profitieren beim Masterstudiengang Medieninformatik von einem Studienplan und Studieninhalten, die speziell auf das Fernstudium abgestimmt wurden.
Weblink Wilhelm Büchner Hochschule