Masterstudiengänge

Startseite | Impressum

Master Wirtschaftsinformatik


Immer mehr Unternehmen benötigen Fachkräfte - gerade dann, wenn sie nicht nur national, sondern auch international tätig sind. Mit dem Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik können Sie alle Voraussetzungen schaffen, um in Wissenschaft und Forschung erfolgreich zu sein. Aber auch dann, wenn Sie kein Berufseinsteiger sind, sondern planen, in den höheren Dienst einzusteigen oder anderweitig Karriere zu machen, ist der Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik der Wilhelm Büchner Hochschule das Richtige für Sie.

Gedacht ist der Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik für all diejenigen, die aus dem Bereich Informatik stammen, aber auch Quereinsteiger aus verwandten Fachgebieten sind willkommen. Allerdings gilt als Voraussetzung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik ein Bachelor- oder ein Diplomabschluss. Denn schließlich führt der Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik der Wilhelm Büchner Hochschule das erlernte Wissen des ersten akademischen Abschlusses in Informatik fort. Es findet also eine Vertiefung des Wissens in den Bereichen der internationalen Wirtschaftsinformatik statt. Gefragt sein werden dabei nicht nur klassische Fachkompetenzen, sondern auch wichtige Schlüsselqualifikationen, zu denen Managementtechniken und interkulturelle Kompetenz gehört. Den Schwerpunkt des Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik können die Studenten allerdings selbst bestimmen und dabei aus den Fachbereichen Medien, Logistik, Marketing, Internationale Wirtschaftsbeziehungen sowie E-Business wählen.

 

Details zum Master Wirtschaftsinformatik:

Voraussetzungen Damit Sie den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik besuchen können, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen: Sie müssen eine mindestens 6-semestrige akademische Ausbildung im Bereich der Informatik haben und hier außerdem über das Gesamtprädikat mindestens eine gute Benotung nachweisen. Sollten Sie einen 7-semestrigen Bachelorstudiengang besucht haben, dann können die dort erbrachten Leistungen bis zu einem Umfang von 30 Credits gutgeschrieben werden, sofern sie gleichwertig sind.

Ob Bewerber zum Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik zugelassen werden oder nicht, liegt in der Hand des Prüfungsausschusses. Das Besondere an dem Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik ist allerdings, dass keine speziellen Englischkenntnisse erforderlich sind.
Studienbeginn Mit dem Masterstudium Wirtschaftsinformatik kann zu jederzeit begonnen werden.
Studieninhalte Wie bereits erwähnt, erwerben die Studenten im Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik zunächst Kernkompetenzen, die sich auf die Bereiche Informations- und Wissensmanagement, Wertschöpfungsmanagement und Prozessmodellierung, Finanzwirtschaftliche Entscheidungsgrundlagen, Makroökonomie und Wirtschaftspolitik sowie Quantitative Methoden der Wirtschaftsinformatik erstrecken.

Neben den allgemeinen Kernkompetenzen ist es aber auch wichtig, Schlüsselkompetenzen zu erwerben. Vorgesehen für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik sind hier die Bereiche Managementtechniken, interkulturelle Kompetenz, Softwarearchitektur, ERP und Business Intelligence sowie Methoden wissenschaftlichen Arbeitens.

Außerdem setzt sich der Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik aus Wahlpflichtmodulen zusammen, wobei sechs zur Auswahl stehen und drei gewählt werden müssen. Infrage kommen dabei die Bereiche Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Mediennutzung und Mediengestaltung, Marketingmanagement, Medienwirtschaft und Medienmanagement, Logistikmanagement und E-Business.

Auch ein Projektstudium, das sich ganz nach denen im Wahlpflichtbereich gewählten Modulen richtet, ist für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik vorgesehen, ebenso wie eine Projektarbeit. Das Studium endet mit der Abschlussarbeit, also der Masterarbeit inklusive Kolloquium.
Studiendauer Insgesamt erstreckt sich der Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik auf 4 Leistungssemester, was einer Regelstudienzeit von 24 Monaten entspricht.
Abschluss Die Studenten schließen den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik mit der Bezeichnung Master of Science (M. Sc.) ab.
Berufsbild Charakteristisch für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik ist, dass Sie als Schnittstelle zwischen IT und Wirtschaft fungieren. Deswegen kommt eine große Reihe verschiedenster Tätigkeiten auf dem Arbeitsmarkt für Sie infrage. Zum Beispiel können Sie die Berufsbilder Chief Technology Officer, Chief Information Officer oder IT-Consultant abdecken. Selbstverständlich können Sie nach dem Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik auch erfolgreich die Beamtenlaufbahn einschlagen, da Ihnen der Zugang zum höheren Dienst in der öffentlichen Verwaltung ermöglicht wird.
Service Alle Studenten der Wilhelm Büchner Hochschule erhalten bei dem Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik die Möglichkeit, sich etwas länger Zeit zu lassen und die Betreuungszeit ohne weitere Kosten um 12 Monate zu verlängern.

Es gibt beim Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik keine Zwangspausen durch Semesterferien, außerdem werden die Studenten von motivierten und hoch qualifizierten Dozenten begleitet.
Weblink Wilhelm Büchner Hochschule